0721-9379244 info@dgaqs.de

Fokus auf Vibroakustik

Ersatzschaltbilder

Cepstrumanalyse

Oberflächenschwingung erkennen

Literatur

Wir empfehlen folgende Literatur:

DGZfP – US 6  Akustische Resonanzverfahren zur Zerstörungsfreien Prüfung Prinzip, Vorgehensweise, Merkmale, Validierung
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfverfahren e.V., Berlin, Ausgabe Dezember 2009, 28 Seiten (52 Euro)

Einführung und Anwendungsempfehlung (Leitfaden) zum Einsatz von Akustischer Resonanzanalyse zur Produktprüfung.

Darstellung der genutzten physikalischen Effekte, der Verfahren zur Signalverarbeitung sowie zur Klassifizierung von Signalkennwerten um Prüfurteile zu gewinnen.

Beschreibung üblicher Vorgehensweisen von einer Machbarkeitsstudie bis hin zur Umsetzung in Serienprüfsysteme und zur Validierung.

 


Rolf Steinbuch: Simulation im konstruktiven Maschinenbau.
Anwendung von FEM- und verwandten Systemen in der Konstruktion
Fachbuchverlag Leipzig 2004 – ISBN 3-446-22747-4

Bei der Simulation im Konstruktionsprozess werden das Verhalten realer und geplanter technischer Systeme unter Praxisbedingungen prognostiziert und eingetretene Ereignisse reproduziert. Vor allem massive ökonomische und Zeitgründe sprechen heute dafür, die Simulation dem Experiment vorzuziehen. Im vorgestellten Lehrbuch werden die Modellentstehung, die Interpretation, das Behandeln einzelner Anwendungen und die Grenzen der Simulationsverfahren erläutert.

Im Mittelpunkt stehen vor allem die Fragen der Anwendung mit zahlreichen praxisorientierten Beispielen, die Erläuterung der bestehenden Simulationssysteme sowie die sinnvolle Diskussion der Ergebnisse von Simulationen.


Ingolf Hertlin, Akustische Resonanzanalyse. Informationsschriften zur zerstörungsfreien Prüfung.
Castell Verlag Wuppertal 2003 – ISBN 3-934255-06-X

Die Schrift gibt einen Einblick in die folgenden Bereiche.  Physikalische Grundlagen Resonanzanalyse Prüftechnik Anwendungen

Die Schrift ist zu beziehen über RTE Signale + Systeme GmbH (www.rte.de)


DGQ-Band 13-61: Prüfmittelmanagement – Planen, überwachen, Organisieren und Verbessern von Prüfprozessen.
Beuth Verlag Berlin 2003 – ISBN 3-410-32960-9

Die Interpretation und die Bewertung der Ergebnisse der Qualitätsprüfungen liefern wichtige Informationen über die Produktionsprozesse und bilden die Entscheidungsgrundlage für sachbezogene Veränderungen. Dieses Wissen ist Know how Gewinn, den erfolgsorientierte Unternehmen zur Anpassung der Prozesse und der Produkte nutzen, um den wirtschaftlichen Erfolg zu steigern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Dieser Band erläutert dem Benutzer von Prüfmitteln und dem Betreiber (Eigner) von Prüfprozessen die Normforderungen und stellt die entsprechenden Prozesse in ihren Prozessschritten dar. Er beschreibt die Methoden zur Beurteilung der Messunsicherheit sowie zum Nachweis der Prüfmittelfähigkeit und Prüfprozesseignung. Der Leser findet hier Anwendungshilfen für die praktische Umsetzung.