Akustische Messtechnik

Modulation

Körperschall messen

Akustische Messtechnik

Optische Schwingungsmessung

Experten beraten sich

DGaQs: Aktuelles

Lernwerkstatt 2020 – 01:

Anwendungsbezogene Analyse und Bestimmen funktionaler Auffälligkeiten

Basis-Seminar I: Ursache-Wirkungsbeziehungen zwischen Produkteigenschaften und der Vibroakustik

Termin:  noch offen

Akademie Hotel, Am Rüppurrer Schloss 40, 76199 Karlsruhe

Es gibt grundsätzliche Zusammenhänge zwischen den elektromechanischen Eigenschaften des Produktes oder seine Teil und den vibroakustischen Wirkungen. Diese Ursache-Wirkungsbeziehungen lassen sich aus der Erfahrung in Ursache-Wirkungs-Modellen formulieren und mit diesen Erfahrungen auch formulieren. Man könnte vereinfacht sagen: aus der Konstruktionszeichnung und dem mechanischen Aufbau “sieht” der erfahrene Akustik-Fachmann bereits, wo Probleme auftreten können und wie man sie bestimmt.

In dieser Schulung erarbeiten wir die Zusammenhänge zwischen konstruktivem Aufbau und den darausbdingten Ursachen für die zu erartenden virboakustischen Wirkungen. Im der Gegenrichtung identifizieren wir aus den vibroakustischen Wirkungen die möglichen Ansatzpunkte zur Reduktion der Ursachen.

Inhalte des Baisi-Seminars:

  • Zusammenhänge zwischen Produktaufbau, Produkteigenschaften und funktionalen Zusammenhängen herstellen
  • Abhängigkeit der funktionalen Prozesse des Produktes und der vibroakustischen Wirkungen verstehen
  • Zusammenhang zwischen Aufbau, Konstruktion, Material und Anwendung und den messbaren Eigenschaften der Vbroakustik

[Beschreibung der Veranstaltung und Anmeldung]

Lernwerkstatt 2020 – 02:

Anwendungsbezogene Analyse und Bestimmen funktionaler Auffälligkeiten

Basis-Seminar II: Identifizieren und messen ursachenrelevanter Merkmale

Termin:  noch offen

Akademie Hotel, Am Rüppurrer Schloss 40, 76199 Karlsruhe

Die grundsätzlichen Zusammenhänge zwischen den elektromechanischen Eigenschaften des Produktes oder seinen Komponenten und den vibroakustischen Wirkungen werden durch eine Ursachen-Wirkungs-Analyse aufgedeckt. Anhand der hörbaren und messbaren Symptome in den vibroakustischen Signalen  lassen sich diese Zusammenhänge bestimmen. Elektromechanische Ursachen führen zu vibroakustischen Ereignissen, die einerseits identifiziert und mit ursachenrelevanten Merkmalen beschrieben werden sollen.

Inhalte dieses Seminars:

  • Ursachenrelevante Merkmale kennen und aus dem Höreindruck bzw. aus messtechnischen Analysen erkennen
  • Aussagekraft und Bedeutung der ursachenrelevanten Merkmale kennen und verstehen
  • Die richtigen Merkmale für die Beurteilung der Produkt- oder Prozessqualität auswählen und begründen können
  • Qualitätsrelevante Merkmale spezifizieren und für die Festlegung in Spezifikationen definieren können

[Beschreibung der Veranstaltung und Anmeldung]

Lernwerkstatt 2020 – 03:

Anwendungsbezogene Analyse und Bestimmen funktionaler Auffälligkeiten

Basis-Seminar III: Definition qualitätsrelevanter Merkmale für die Spezifikation von Produkten

Termin:  noch offen

Akademie Hotel, Am Rüppurrer Schloss 40, 76199 Karlsruhe

Vibroakustische Signale (Luft- und Körperschall) sind geprägt durch ihren dynamischen Charakter, der ursachenbedingt zeitlich oft stark veränderlich sind. Damit prägen sich in den Signalen stark tonale und harmonische Klang- und Geräuscheigenschaften aus. Die qualitätsrelevanten Merkmale müssen auf diese Besonderheiten angepasst und produkt- und funkitonsbezogen ausgewählt, parametrisiert und mit den richtigen Analysemethoden bestimmt werden. Dabei müssen die grundsätzlichen Zusammenhänge zwischen den elektromechanischen Eigenschaften des Produktes oder seinen Komponenten und den vibroakustischen Wirkungen durch eine Ursachen-Wirkungs-Analyse bekannt und berücksichtigt werden. Dies muss sich entsprechend in den Spezifikationen der Produkte niederschlagen.

Die Vereinbarung und Festlegung qualitätsrelevanter Merkmale in Spezifikationen von Produkten basiert heut eimmer noch häufig auf dem Wissen und der Vorstellung der Beteiligten, dass z.B. Terz- und Oktavanalysen und die damit bestimmten Merlmalswerte für die Beurteilung der Produktqualität verwendet werden können. Hierbei wird völlig übersehen, dass diese Merkmale aus den Messmethoden der Raum- und Bauakustik entstammen und sich auf die vibroakustischen Signale grundsätzlich nicht anwenden lassen.

Inhalte dieses Seminars:

  • Die charakteristische Eigenschaften von ursachenrelevante Merkmale kennen
  • Die Analyse- und Auswertemethoden aus dem Zeit-, Frequenz- und Modulationsbereich verstehen und kennen
  • Aussagekraft und Bedeutung der qualitätsrelevanten Merkmale kennen und definieren können
  • Die richtigen Merkmale für die Beurteilung der Produkt- oder Prozessqualität auswählen und begründen können
  • Qualitätsrelevante Merkmale spezifizieren und für die Festlegung in Spezifikationen definieren können

[Beschreibung der Veranstaltung und Anmeldung]

Fokus Akustik 2020 – 01:

Kalibrierung von vibroakustischen Prüfmitteln

Termin: offen, 10 bis 16 Uhr

Akademie Hotel, Am Rüppurrer Schloss 40, 76199 Karlsruhe

Beim Einsatz von Design- oder EOL-Prüfständen als Mess- und Prüfmittel in der industriellen Fertigung stellt sich immer wieder die Frage, ob es genügt, die eingesetzten Sensoren oder das Messsystem zu kalibrieren. Die Antwort lautet eindeutig: das genügt nicht. Das Mess- und Prüfmittel muss als Gesamtheit rückgeführt werden. Dazu ist eine Kalibrierung oder Verifizierung unabdingbar.

In diesem Workshop wurden die Forderungen der Normen sowie deren praxisgerechte Umsetzung bearbeitet. Hierbei wurden insbesondere die Anforderungen der

  • DIN EN ISO 9001:2015 zur Rückführung
  • DIN EN ISO 17025:2018 zur Auswahl der Kalibrierlaboratorien und den Anforderungen
  • IATF 16949 zu den Anforderungen an interne und externe Kalibrierungen
  • VDA 5 nach dem Konsequenzen aus den Kalibrierungen

behandelt.

Die theoretischen Inhalte wurden an praktischen Beispielen diskutiert und Lösungsvorschläge speziell für vibroakustische Prüfeinrichtungen und Prüfprozesse entwickelt.

Arbeitspunkte waren:

  1. Begrüßung und Abstimmung des Ablaufs
  2. Impulsvortrag zu den aktuellen Anforderungen aus den genannten Normen und Richtlinien (interne und externe Kalibrierung)
  3. Konsequenzen für die Rückführung von Messeinrichtungen (Sensorik und Messkette)
  4. Rückführung von ein- und dreidimensionalen Sensoren
  5. Rückführung von Messmitteln (Prüfstände)
  6. Verifikation der Rückführung mittels golden Sample
  7. Handlungsempfehlung (Verfahren und Vorgehen)

[Beschreibung der Veranstaltung und Anmeldung]

 

Fachgruppe:

Blocked Force Messungen

Im Fokus-Akustik 2018-01 haben sich zwei Zielsetzungen für die Blocked Force Messung herauskristallisiert. Ein Bericht über die Diskussion wird in Kürze veröffentlicht.

Die Fachgruppe bearbeitet die daraus resultierenden Aufgaben und entwickelt Empfehlungen für die praktische Umsetzung.

[Beschreibung der Veranstaltung]

Forum Akustische Qualitätssicherung 2019

Vorträge und Ausstellung

01. und 02. April 2019 (Kurzbericht folgt)

Mit dem diesjährigen Forum haben wir zwei Entwicklungen aufgegriffen, die sich in den letzten Jahren einerseits als mögliches Potential zur Verbesserung der Geräusch- und Schwingungsbeurteilung in der industriellen Fertigung andererseits zum Nachweis der Eignung von Messprozessen zunehmend stärker gefordert werden. So sind die nachfolgend aufgeführten Schwerpunktthemen ausgerichtet.

Schwerpunktthemen des Forums waren:

  • Blocked Force Methode für die vibroakustische Mess-und Prüftechnik
  • Kalibrierung und Verifizierung von akustischen Mess- und Prüfmittel
  • DGaQs-Leitfaden zur Bestimmung der Messunsicherheit und dem Nachweis der Eignung von Messsystemen und Prüfprozessen
  • Ergänzende Vorträge zur Abgrenzung von Design- und Auffälligkeitsprüfung und weiteren messtechnischen Lösungen

[weiterlesen]

 

Im Forum Akustische Qualitätssicherung stellen wir Arbeitsergebnisse aus den Arbeitsgruppen dar und lassen Experten mit ihren Erfahrungen, Arbeitsergebnissen und Problemstellungen zu Wort kommen.Im Vordergrund stehen Austausch, Diskussion und Expertengespräche.

Öffentlich zugängliche Liste der Beiträge vergangener Foren

Fokus

Der Treffpunkt für Fachleute: Wir entwickeln und erörtern neue Methoden und Vorgehensweisen. Klären offene Fragen zum Thema Hören und Messen der Akustik. Wir diskutieren aktuelle Trends und Entwicklungen.

Die DGaQs ist eine Experten-Plattform für Wissenschaft, Standardisierung und industrielle Produktentwicklung – interdisziplinär, eng verflochten und anwendungsorientiert. Eine Konzentration an Erfahrung, Marktkenntnissen und technologischem Know-how. Ziel ist es, das Verständnis und die fachgerechte Anwendung der akustischen Qualitätssicherung für Hightech-Lösungen von heute und morgen in Deutschland zu festigen und weiter auszubauen.

Wissen

Die Vorträge der vergangenen Foren, Handlungshilfen für die industrielle Anwendung, Daten und Tabellen für die Mess- und Prüftechnik finden Sie hier wie in einem Werkzeugkasten. Schulungsunterlagen und Arbeitsblätter, Muster- und Referenzsignale geben Unterstützung und Hilfe.

Zugang nur für DGaQs-Mitglieder

Wir vertiefen und erweitern mit Ihnen in unseren Workshops, Schulungen und Seminaren Ihr Wissen und trainieren Ihre handwerklichen Fertigkeiten bei der Anwendung von Geräten und Systemen.

Zugang nur für DGaQs-Mitglieder

Wir arbeiten mit vielen Unternehmen und Institutionen zusammen. Eine Referenzliste finden Sie unten.